Empfehlungen


www.lockenkopf-mia.de

Hier findet ihr die private Seite über meine Tochter, die ich begann, als die Diagnose von Mia klar war. Es war für mich eine Art "Therapie"- denn so fand ich ein Medium, bei dem ich mich mit der ganzen Materie auseinandersetzen konnte. Der BLOG kommt gut an- besonders bei Eltern, die ebenfalls erst gerade mit der Diagnose konfrontiert wurden, denn sie finden sich oft in meinen Schilderungen von damals wieder. Zudem informiere ich hier als Mutter über Autismus und Therapieansätze, über Mias Delfintherapie und den Autismus-Assistenz und Therapiehund und vieles mehr. Natürlich auch über mein Kinderbuch "MIA-meine ganz besondere Freundin und wie es zu dem Buch kam... Stöbert einfach mal durch..... ;-)

 

www.lockenkopf-mia.de



WZ Hundezentrum

In ca. einem Jahr wird er zu uns ziehen: "Casper". Er wird ab dem Frühjahr 2019 unser neuer vierbeiniger Familienzuwachs sein und eine eine ganz besondere und verantwortungsvolle Aufgabe erhalten somit wir, als neue Familie dieses wunderbaren Tieres und auch er: Denn Casper wird Mias Autismus-Assistenz- und Therapiehund. Er wird speziell im WZ-Hundezentrum in Lalendort /Ortsteil Raden bei Rostockdafür ausgebildet.

Ulrich Zander und sein ebenfalls kompetentes Team bilden Hunde über 2 Jahre speziell für diese besondere Aufgabe erfolgreich aus. Der Autismus-Assistenzhund ist ein Teilbereich des Portfolios des Hundezentrums. Auf den Seiten, zu der der unten aufgeführte Link führt, stellt sich Ihnen das Team selber vor.

Hier erfahren Sie auch etwas über die aufwendige Ausbildung und die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche des Hundezentrums.

 

Ich kann nur sagen, dass wir lange recherchiert haben, bis wir das Hundezentrum in Norddeutschland gefunden haben und fühlen uns schon jetzt sehr aufgehoben. Hier erfolgt eine Ausbildung von Hund und /Frauchen/Herrchen mit Herz und Verstand und allen gesetzlichen Richtlinien. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit!



MANFRED HUBER            Hypnose-Therapie                       * Coaching * Beratung

Ich bin generell ein fröhlicher offener Mensch. Vieles verlief seit Beginn meines Lebens richtig, aber wie es nun auch mal ist- vieles kam auch unvorhergesehen und war eine schwierige Hürde für mich. Wenn gleich ich mit dem Leben lernte in allem Schlechte auch was Gutes zu sehen und so stets meine Motivation und Lebensfreude wieder fand, kostete mich Einiges in meinem Leben viel Kraft. Wer kennt das nicht. Unzufrieden mit meinem Leben war ich jedoch nie- nahm stets hin, was kam und versuchte das Beste daraus zu machen. So ist meine Mentalität! Die Situation mit Mia brachte nicht nur Teilbereiche meiner Lebensplanung zum Schwanken, sondern, ich hatte das Gefühl, bei allem postiven Denken, fehlte  die Balance in mir selbst, die ich brauchte. Ich hatte schon längst frühere Ziele zur Seite gelegt, doch ich bemerkte, dass ich nun neue Ziele für mich orten und folgen wollte. Meine Kinder und ganz besonder MIA sind der Mittelpunkt meines Lebens - aber es durfte sich nicht alles darum drehen- sonst würde ich mich auf Länge selber verlieren. - Besonders dann, wenn auch Mia einmal erwachsensein würde, und sie nicht mehr meine volle Aufmerksamkeit und Zeit benötigt. Also hatte ich Ideen - zum Beispiel die, neue Ausbildungen - also einen neuen beruflichen Weg - zu finden, die mit dem Leben mit einem autistischen Kind kompatibel sind- mir aber auch selber etwas geben und der Wunsch, mich als Autismus-Coach für Familien selbständig zu machen. dinge, die langfristig geplant und durchdacht sein müssen. Doch woran orientiere ich mich? Ist es die Mühe wert? wie gehe ich- die gerne auf der Überholspur fährt, nun Schritt für Schritt vor. - Als ich  für mich bemerkte, dass sich etwas in meinem Leben ändern soll, war mir auch klar- dass ich bevor ich das alles anging, eine Auszeit für mich brauchte, um Energie zu tanken. Ich wollte mentale Unterstützung, um mir sicher zu sein, dass dieser Weg der Richtige ist. Also führ ich einige Tage in den Süden Deutschlands nach Wasserburg am Inn zu Manfred Huber.Hypnotherapie - Systemisches Coaching und tolle Gespräche - entfernten den Nebel vor meinen vielen Gedanken - sortierten sie neu, so dass ich nun bereit war - einen neuen Weg für mich zu bestreiten. Manfred war mir eine gute Stütze, diese Dinge für mich selber zu erarbeiten.

Ein weiteres Plus war, dass ich schon länger den Gedanken hegte, eine Ausbildung als Systemischen Coach zu absolvieren. Nun bekam ich die Chance, es selber zu spüren, wie es half und mir Klarheit brachte. Die Techniken und Tipps von Manfred Huber - und das, was ich einige Monate später in dem Kurs der Ausbildung lernte, wende ich noch immer fast täglich für mich an.  Danke, lieber Manfred, für all das Wissen und die Erfahrung, die ich durch Deine kompetente und angenehm ruhige und herzliche Art erhalten durfte Und Du auch weiterhin ein erfahrener Ansprechpartner für mich bleibst.



Autismus Deutschland e.V.

Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus

Meine ganz beliebte Plattform im Netz. Hier bestelle ich Broschüren - zu vielen Themen, die mich, bzw. das Leben mit Mia betreffen. Aber auch Broschüren und Veröffentlichungen zu wichtige Themen meiner Klienten oder für die Bibliothek unseres Autismus-Stammtisches "AUTogen" habe ich über den Bundesverband erhalten. Besonders hervorheben möchte ich die Schulungen oder die Bundestagung Autismus. Die Besuche und Teilnahmen haben mein Wissen, aber auch mein Verständnis zu Autismus sehr zum Positiven verändert. Als Mitglied im Verband ist man mittendrin, wird über neue Gesetze und Möglichkeiten aktuell informiert und kann an Fortbildungen günstiger teilnehmen u.v.m.

Auch die fachliche Beratung und die juristische Hilfestellung nutzen viele betroffene Familien.



autismus-buecher.de - Alles über Autismus

Was ist Autismus- Wie versteht man sein autistisches Kind?- Biografien-Sachbücher-Buchempfehlungen - Rezensionen zu Filmen und vieles mehr findet man auf der Seite autismus-buecher.de - und besonders im E-book "Alles über Autismus"!

 

Es war eines der Bücher, das mir am Anfang der Verdachtsdiagnose Quellen der Information gab und ich es daher gerne empfehle.

Denn alles in diesem Buch bezieht sich auf "AUTISMUS".

Magazine, Filme, Bücher, Blogs etc....

Es ist ein Buch zum Herumstöbern und man kann immer etwas entdecken, was gerade bei einem selber Thema ist. Hier konnte ich Informationen und Anregungen bekommen und musste nicht zig Bücher zu Einzelthemen im Zweifelsfall umsonst kaufen. Mehr als 100 Beiträge von unterschiedlichsten Autoren und Themen wurden hier zusammengestellt und so erkennt man auch in diesem Buch ein ganzes Spektrum. 



AUTogen - Autismus-Stammtisch für Angehörige

Seit Januar 2017 gibt es den Autismus-Stammtisch für Angehörige AUTogen in Meppen (Landkreis Emsland). Jeden 2. Montag im Monat um 20 Uhr trifft sich die Gruppe in der Stadionkneipe des SV Meppen "Anno1912", die die Stadionwirte uns freundlicherweise kostenlos für unsere Treffen zur Verfügung stellen. Wir sind eine bunte Truppe: Von 5-28 Jahren sind die "Kinder", deren Eltern sich in diesem Rahmen austauschen. Aber auch Partner von Asperger-Autisten haben sich inzwischen zu uns gesellt. Unsere Angehörigen haben eine Diagnose, befinden sich noch in der Diagnostik oder haben autistische Züge...Die, die bereits diagnostiziert sind gehören als frühkindlicher Autist, atypischer Autist oder Asperger ins Spektrum.

Einige haben eine geistige Behinderung- andere eine normale Begabung und wiederum andere sind hochbegabt. Bei uns gibt es eine bunte Mischung und so vielfältig sind unsere Themen. Doch eines haben wir alle gemeinsam: Wir nutzen gegenseitig unsere Stärken, um unsere Schwächen auszugleichen, denn unser Motto lautet: "Wir sind nur so stark, wie unser schwächstes Glied!".

Aber wir quatschen nicht nur. Wir besuchen auch Vorträge und Schulungen, laden Fachleute ein und informieren selber die Gesellschaft und unsere direkten Mitmenschen über Autismus mit unserem eigenen Infostand und unseren Flyern.

 

Sie haben Interesse? Wir freuen uns auf Sie!

Melden Sie sich einfach bei mir....

 

Und wenn Sie aus einem ganz anderen Bezirk kommen... :

Gerne helfe ich Ihnen bei der Recherche. Irgendwo in Ihrer Nähe wird es auch eine Selbsthilfegruppe geben.

Wenn doch nicht -Ich unterstütze Sie gerne als Autismus-Familien-Coach eine eigene Gruppe ins Leben zu rufen mit allen Tipps & Tricks!