Über mich


geboren 1971

 

 

Ausgebildet als staatlich anerkannte Erzieherin

.

 

Mutter von 5 Kindern

 



Aus - und Weiterbildung


  • Ausbildung zur Erzieherin - Staatliche Anerkennung
  • Ausbildung als Systemischer Coach (ISH Zertifikat)
  • Zur Zeit berufsbegleitende Ausbildung (2,5 Jahre) zur Kommunikations-Pädagogin (LUK) über die Universität Köln (FBZ UK- Forschung und Beratungszentrum für Unterstützte Kommunikation)
  • Teilnahme an diversen Fortbildungen, Workshops und Tagungen und Vorträgen in 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018  zum Thema AUTISMUS + UNTERSTÜTZTE KOMMUNIKATION (UK) wie u.a.                                                                                                                             ISAAC-Kongress Bundestagung (UK)   *  Deutscher Autismus-Kongress in         Dortmund                                                  *  Wissenschaftliche Tagung Autismus- Spektrum in Berlin                *  Fachkongress der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. in Dortmund (UK)                                              
  • Diverse Teilnahmen an regionalen Fachtagungen für Unterstützte Kommunikation (UK) und Autismus-Fachtagungen mit Vorträgen und Workshops

Praktische Erfahrungen


  • Kinderheim / Arbeit mit missbrauchten, misshandelten und traumatisierten Kindern
  • Kita-Gruppenleiterin und stellvertretende Kita-Leiterin
  • 16 Jahre Erfahrung als PR- und Veranstaltungs-Managerin            (inkl. Moderation)                                    und Event-Managerin im Gastronomiebereich 
  • Mutter von 5 Kindern im Alter von     5 bis 21 Jahren, u.a. eines Pflegekindes und einer nicht sprechenden, frühkindlichen Autistin
  • ehrenamtliche Arbeit bisher bei:            - Wedel Marketing   (ehem.)                    - Wedeler Kulturforum (ehem)               - Innenstadtkaufleute Wedel (ehem.)    - Familienbetreuung v. Migranten      - Autismus-Selbsthilfegruppe            - Elternarbeit in Kita und Schule

 

 

 

Ich bin aktives Mitglied bei:


 

           unter anderem....

  • Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.
  • Bundesverband Autismus Deutschland e.V.
  • Autismus-Regionalverband Weser-Ems e.V.
  • Autismus-Stammtisch                  "AUTogen" für Angehörige
  •  Elternrat (Vorsitzende) der Kindertagesstätten des Vitus-Werkes Meppen
  • Stadtelternrat (stellvertretende Vorsitzende) der Kindertagesstätten der Stadt Meppen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Mein Youtube-Kanal:

 Auf meinem Youtube-Kanal findet man ein paar Videos aus dem praktischen Leben. Spielideen, Beispiele aus dem Alltag eines autistischen (frühkindlicher Autismus) Mädchens, Beispiele aus dem Alltag mit "Unterstützter Kommunikation", Videos zum Thema Autismus und Freundschaft  über Mia und Lotte (Charlotte)... 

 

Bei diesem Kanal steh ich noch am Anfang und werde ihn mit der Zeit noch professionalisieren. Bisher nutzte ich ihn nur um Eltern, die ich ehrenamtlich beriet, mal praktische Beispiele zu zeigen.

 

Gerne würde ich für Vorträge und für das Coaching auch mal Video-Beispiele von anderen Kindern mit ihrem Autismus zeigen, damit ich die Vielfältigkeit von Autismus ebenfalls darstellen kann. Dafür benötige ich die Unterstützung anderer Eltern, die mir ihre Videos von besonderen Situationen überlassen. Ich verspreche ich nutze sie nur in dem Rahmen, wie es mir die Eltern schriftlich erlauben.

Schreiben Sie mich hierfür gerne an.

Hier ein Beispiel-Video:

Man sieht Mia und mich, wie wir in einem Warteraum sitzen (für die nächsten Logopädiestunde).

Mia ist gute 3 Jahre alt und seit Kurzem benutzen wir beide die Möglichkeit der Unterstützten Kommunikation via Ipad und den Programmen MetatalkDE und GoTalkNow.

Wir beide standen damals noch  am Anfang der "UK" und experimentierten noch.

Was man aber gut sehen kann, ist, wie sich mit einem Kind, das sonst keine Minute bei einer Sache bleibt und kaum bewusst kommuniziert, eine tolle Kommunikations-Situation ergeben kann und wie viel Freude Mia daran hat. (Und ich übrigens auch )

Zu beginn - zum Beispiel - entdeckt Mia gerade, dass es einen Button gibt, der "ICH MÖCHTE" spricht und dass es aber aber auch die Möglichkeit gibt, erst auf den Button mit dem Symbol für "ICH" zu tippen und dann den Symbol-Button "MÖCHTE" und dass diese Kombination wiederum auch "ICH MÖCHTE" ergibt. Eine faszinierende Leistung.

Inzwischen spricht Mia (6) , die Worte, die sie im Video tippt, bereits laut-sprachlich aus-dennoch nutzt sie häufig diese Programme, wenn sie spürt, dass wir sie nicht verstehen oder um sich wohl selber bewusst zu machen, WAS sie kommunizieren möchte und durch die Bilder Anregungen sucht oder sie nutzt das Programm MetatalkDE einfach nur wie ein Wörterbuch. Dann nimmt sie eine Kategorie und tippt alle Wörter an, die dort vertreten sind oder zumindest die- dessen Bilder spannend aussehen. Bei Wörtern, die sie nicht kennt- klicktMia bis zu 15 mal an- als würde sie sich das neue Wort damit einprägen.

 

Weitere Videos- auch zu Spielsituationen findet man ebenfalls auf diesem Kanal.